Demonstrationen in Budapest, Wien und Berlin

14.1.2011 – Die Initiative „Für die Pressefreiheit in Ungarn“ hat für den heutigen Abend zu einer Kundgebung vor dem ungarischen Parlamentsgebäude aufgerufen, um für die Meinungsfreiheit und gegen das umstrittene neue Mediengesetz zu demonstrieren. Bereits mehr als 7000 Sympathisanten haben ihre Teilnahme im Internet erklärt. Zeitgleich um 18 Uhr finden Solidaritätsveranstaltungen vor den Botschaften Ungarns in Berlin und Wien statt.

Die parteiübergreifende Initiative hatte sich vor drei Wochen auf der Internetplattform Facebook gegründet, nachdem das ungarische Parlament ein neues Mediengesetz verabschiedet hatte. Inzwischen zählt sie bereits knapp 71.000 Mitglieder, von denen rund ein Zehntel zur heutigen Großdemonstration in Budapest erscheinen will.

Mehr unter http://on.fb.me/fFe01o

About these ads

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: